Stefanie Dimmeler ist neues Mitglied des BIH-Aufsichtsrats

Am Dienstag, den 23. Januar 2018 hat der Berliner Senat auf Vorlage des Regierenden Bürgermeisters und Senators für Wissenschaft und Forschung, Michael Müller, Professorin Stefanie Dimmeler als neues Mitglied in den Aufsichtsrat des Berliner Institut für Gesundheitsforschung | Berlin Institute of Health (BIH) bestellt.

„Wir freuen uns sehr mit Professorin Dimmeler eine renommierte Biologin und Biochemikerin im Aufsichtsrat begrüßen zu können“, sagt Professor Martin Lohse, Sprecher des BIH und Vorstandsvorsitzender des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC). „Als Vorsitzende des wissenschaftlichen Beirats wird sie mit ihrer Erfahrung und wissenschaftlichen Expertise die Arbeit des Aufsichtsrats bereichern.“

Dimmeler ist seit Ende letzten Jahres als neue Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats des BIH gewählt worden und löst Professor Jörg Hacker, Präsident der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften, als Vorsitzenden ab. Das BIG-Gesetz sieht vor, dass der oder die gewählte Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats Mitglied im Aufsichtsrat des BIH ist. Die formelle Bestellung ist nun durch den Senat erfolgt.

Stefanie Dimmeler ist seit 2001 Universitätsprofessorin an der Universität Frankfurt. Seit 2008 ist sie Direktorin des Instituts für Kardiovaskuläre Regeneration am dortigen Zentrum für Molekulare Medizin. Im Jahr 2005 erhielt sie den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Von 2008 bis 2012 gehörte sie als Mitglied dem Deutschen Ethikrat an. Seit 2017 ist sie Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften.