Stellenausschreibung: Koordinator/in im Bereich Programmevaluationen und Curriculum

Das BIH sucht schnellstmöglich - zunächst für 2 Jahre befristet - eine/n Koordinator/in im Bereich Programmevaluationen und Curriculum innerhalb der BIH Biomedical Innovation Academy.

Die BIH Biomedical Innovation Academy (BIA) hat sich zum Ziel gesetzt, durch spezifisch strukturierte Karrierewege in den Bereichen Translation, Entrepreneurship und Innovation gezielte Personen-förderung zu betreiben und dadurch eine Lücke in der strategischen Personalentwicklung von jungen Talenten in der Biomedizin zu füllen. Maßgeschneiderte Curricula für die strukturierten Karrierewege werden spezifisch auf Karrierephasen angepasst und berücksichtigen darüber hinaus aktuelle Herausforderungen der Biomedizin. In regelmäßigen Abständen werden Evaluationen durchgeführt, um die Qualität der Karrierewege zu sichern und zu verbessern.

Ihr Aufgabengebiet umfasst u. a. folgende Aufgaben:

  • Konzeption, Beauftragung und Begleitung von Programmevaluationen und deren strukturierten Curricula im Rahmen der BIA
  • Weiterentwicklung der curricularen Angebote und Administration der Curriculums-Aktivitäten inklusive Alumni-Arbeit
  • Unterstützung bei operativen und strategischen Aufgaben der BIA
  • Kontaktaufbau und -pflege zu wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Partnern, Stiftungen, universitären Einrichtungen und anderen nationalen und internationalen Programmen
  • Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von (inter-)nationalen Veranstaltungen

    Ihr Profil:

    • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise im  sozialwissenschaftlichen Bereich, Promotion erwünscht
    • Expertise und nachgewiesene praktische Erfahrungen in der Durchführung von  Programmevaluationen, idealerweise im Wissenschafts- bzw. Bildungssektor
    • Mehrjährige nachweisbare Berufserfahrung im Wissenschafts- und Projektmanagement
      Strukturierte, eigenverantwortliche Arbeitsweise verbunden mit einem hohen Maß an analytischem Denkvermögen
    • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
    • Hohes Maß an Belastbarkeit und professionelles Auftreten sowie diplomatisches Geschick
    • Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch
    • Fundierte EDV-Kenntnisse (MS Office- und Adobe-Anwendungen, Projektmanagement)

    Wir bieten:

    • Eine äußerst interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Verwaltung und Politik
    • Eine Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vergleichbar des höheren Dienstes sowie die sonstigen im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen
    • Eine zunächst für 2 Jahre befristete Vollzeitstelle 
    • Gute Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten und viel Raum für eigene Gestaltungsideen

    Das BIH fordert Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber sowie ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

    Ihre Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 05.04.2018 mit Angabe des nächstmöglichen Eintrittstermins per E-Mail in einem PDF-Dokument an: Frau Prof. Dr. med. Duska Dragun, Direktorin BIH Biomedical Innovation Academy, Kennziffer BIA-03/2018, unter jobs@bihealth.de.

    Für Fragen steht Ihnen Frau Dr. Nathalie Huber (Koordinatorin BIH Charité Clinician Scientist Programm), nathalie.huber@bihealth.de, sowie Herr Dr. Iwan Meij (BIH Biomedical Innovation Academy), iwan.meij@bihealth.de, gern zur Verfügung.