25.07.2017

Stellenangebot: Juristin/Jurist

Das BIH sucht sofort - zunächst für 2 Jahre befristet - eine/n Juristin/Juristen Schwerpunkt im Bereich Gewerblicher Rechtsschutz/Urheber-/Patent-/Vertragsrecht

Ihr Aufgabengebiet umfasst u. a. folgende Aufgaben:

  • Identifizierung und Prüfung von Sachverhalten bzw. Vertragsanfragen, die Regelungen zu wirtschaftlich wertvollem geistigen Eigentum des BIH bzw. der Charité notwendig machen
  • Verhandlungen mit Industriepartnern über Verwertungs- und Lizenzkonditionen
  • Ausarbeitung von Verwertungsverträgen bzw. entsprechenden Vertragsklauseln sowie die Abstimmung von Vertragsänderungen oder -anpassungen mit nationalen und internationalen Partnern des BIH bzw. der Charité
  • Juristische Prüfung wettbewerbsrechtlicher Fragen, insbesondere des europäischen Beihilferechts aus der Perspektive einer öffentlich geförderten Forschungseinrichtung
  • Enge Zusammenarbeit mit Berlin Health Innovations/Technologietransfer-Team zur wirtschaftlichen Bewertung von Technologien respektive des geistigen Eigentums des BIH bzw. der Charité
  • Beratung von Forschenden zu Fragen von Schutzrechten und Verträgen mit wirtschaftlichen Aspekten
  • Enge Zusammenarbeit mit der Rechtsabteilung des BIH bzw. der Charité und den Gremien der Fakultät
  • Organisation der Vertragsüberwachung

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Rechtswissenschaften (2. Juristisches
    Staatsexamen) mit mindestens befriedigenden Leistungen in beiden Staatsexamen
  • Einschlägige (belegbare/nachgewiesene) Berufserfahrung im Aushandeln von Lizenz- und
    Verwertungsverträgen, idealerweise im Bereich Lebenswissenschaften/ Gesundheit
  • Kenntnisse mit Prozessen und Werkzeugen zur Technologiebewertung und wirtschaftlichen
    Wertberechnung von geistigem Eigentum und Patenten
  • Fundierte Kenntnisse relevanter Gesetze, Richtlinien und Bestimmungen im Vertragswesen
    und Wettbewerbsrecht (insbesondere EU-Beihilferecht)
  • Grundverständnis der Strukturen einer öffentlichen Einrichtung und wirtschaftlicher Prozesse
  • Sehr hohes Maß an Verhandlungskompetenz verbunden mit einem sicheren Auftreten
  • Hohe Belastbarkeit, Sachlichkeit und Verbindlichkeit in komplexen von Interessenskonflikten
    geprägten Verhandlungssituationen, kundenorientierte Reaktivität in der Kommunikation
  • Sehr gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse
  • Reisebereitschaft nach Bedarf

Wir bieten:

  • eine äußerst interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen
  • Wissenschaft, Verwaltung und Politik
  • Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen analog zum
  • höheren Dienst nach dem TVöD Bund (Ost)
  • eine zunächst für 2 Jahre befristete Vollzeitstelle (39 Std./Woche) – die Stelle kann auch in
    Teilzeit besetzt werden
  • gute Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten und viel Raum für eigene Gestaltungsideen

Das BIH fordert Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte
Bewerberinnen und Bewerber sowie ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt
berücksichtigt.

Ihre Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum
02.10.2017
mit Angabe des nächstmöglichen Eintrittstermins per E-Mail in einem PDF-Dokument unter
Angabe der Kennziffer TT-18/2017 an: jobsbihealth.de.

Für fachliche Fragen steht Ihnen Herr Johannes Voß-Lünemann, Telefon: 030 450 543 033 oder E-Mail:
johannes.voss-luenemannbihealth.de, gern zur Verfügung.