Amtsantritt und Lecture von Prof. Christopher Baum, neuer Vorstandsvorsitzender des BIH

Am 2. Oktober 2020 lädt das Berlin Institute of Health (BIH) zum Amtsantritt seines neuen Vorstandsvorsitzenden Professor Christopher Baum ein. Zur Staffelstabübergabe sprechen Christian Luft, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, sowie Steffen Krach, Staatssekretär für Wissenschaft und Forschung des Landes Berlin, die feierlichen Grußworte. Daraufhin treten die Vorstandsvorsitzenden der Charité - Universitätsmedizin Berlin, des Max-Delbrück-Centrums (MDC) und des BIH miteinander über die Zukunft der translationalen Medizin in Berlin ins Gespräch. Im Anschluss hält Christopher Baum einen Vortrag im Rahmen der BIH Lecture Series zum Thema: "The BIH - an Institute Dedicated to the Science of Translation."

Sie sind herzlich dazu eingeladen, die Veranstaltung in unserem YouTube-Livestream zu verfolgen.

Programm

Amtsantritt

Zeit: 12.00-12.45 Uhr
YouTube-Livestream

Grußworte

Christian Luft,
Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung

Steffen Krach,
Staatssekretär für Wissenschaft und Forschung des Landes Berlin

„Dritte Säule und Privilegierter Partner: Das BIH zwischen Forschung und Klinik“

Prof. Heyo K. Kroemer,
Vorstandsvorsitzender der Charité

im Gespräch mit

Prof. Thomas Sommer,
Wissenschaftlicher Vorstand (kommissarisch) des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin (MDC) in der Helmholtz-Gemeinschaft

„Aus Forschung wird Gesundheit: Das BIH als Motor der Translation“

Prof. Axel Radlach Pries,
ehem. Vorstandsvorsitzender (interim) des Berlin Institute of Health (BIH) und Dekan der Charité

im Gespräch mit

Prof. Christopher Baum,
Vorstandsvorsitzender des Berlin Institute of Health (BIH)

BIH Lecture: "The BIH - an Institute Dedicated to the Science of Translation

Ort: Webstream
Zeit: 14:00-14:45 Uhr

In der Medizin hat der Begriff „Translation“ fast schon Schlagwortcharakter: Immer mehr Institutionen und Wissenschaftler*innen nennen Translation als wichtigen Teil ihrer Tagesordnung, wobei der Begriff nicht immer klar definiert ist. Seit seiner Gründung hat das BIH die Translation zu seiner Mission gewählt: Das Institut wurde geschaffen, um Wissen in Gesundheit, um Entdeckungen in die medizinische Praxis zu übersetzen, im Interesse der von schweren Krankheiten betroffenen Patient*innen. Auf diesem Weg wurden wichtige Bausteine und kluge Köpfe, inspirierende Konzepte und greifbare Projekte zusammengebracht, um ein - zumindest für Deutschland - neues Format eines wissenschaftlichen Instituts zu schaffen, das sowohl nationale als auch regionale Bedürfnisse aufgreift und über eine beachtliche internationale Vernetzung und Reichweite verfügt. In seinem Vortrag wird Prof. Christopher Baum, neuer Vorstandsvorsitzender des BIH, die derzeitige Institutsorganisation erörtern und künftige Schritte des BIH im Lichte dessen vorschlagen, was erforderlich ist, um Translation als eine exakte Wissenschaft zu entwickeln - messbar, reproduzierbar, eindeutig, innovativ und nützlich für Patient*innen und Gesellschaft.

Christopher Baum: Curriculum Vitae

Prof. Dr. med. Christopher Baum wurde 1962 in Marburg geboren und studierte Philosophie (2 Semester in Mainz) und Medizin in Essen, Freiburg und Hamburg. Er promovierte 1991 zum Dr. med. und habilitierte sich 1999 für das Fach Molekulare Medizin an der Universität Hamburg. Im Jahr 2000 folgte er einem Ruf an die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) auf eine Professur für Stammzellbiologie und war gleichzeitig ab 2002 assoziierter Professor für Pädiatrie am Cincinnati Children‘s Hospital in den USA. In Hannover leitete er ab 2006 das Institut für Experimentelle Hämatologie, diente als Ombudsperson für Gute Wissenschaftliche Praxis sowie als Forschungsdekan und wurde 2013 zum Präsidenten der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) gewählt. Anfang 2019 wechselte Baum an die Universität Lübeck als erster hauptamtlicher Vizepräsident Medizin und Vorstandsmitglied des UKSH, Deutschlands zweitgrößtem Universitätsklinikum nach der Charité.

Der Link zum YouTube-Livestream wird kurz vor der Veranstaltung aktiviert