Aktuelle Studien

An allen CRU-Standorten laufen derzeit so genannte Pathfinder-Studien, die dem Aufbau der CRU dienen. Diese Studien wurden nach folgenden Kriterien ausgewählt:

  • von WissenschaftlerInnen der Charité initiiert (IIT = Investigator Initiated Trial)
  • Relevanz für die Forschungsschwerpunkte des Standorts
  • Systemmedizinischer und fachübergreifender Ansatz
  • Gesicherte Finanzierung der Studie (Mittel für CRU-Zwecke kommen obenauf)
  • Beitrag zu Entwicklung von CRU-Strukturen

Charité – Campus Mitte (CCM)

  • Capsys: Identifikation von Prädiktoren für Lungenversagen nach ambulant erworbener Pneumonie mittels „Deep Phenotyping“ inklusive Proteomics, Metabolomics, Transkriptomics  und Zytokinmuster. Die Perioperative und Intensivmedizinische Einheit übernimmt die Koordination des intensivmedizinischen Anteils zur Identifikation von Prädiktoren für Lungenversagen infolge ambulant erworbener Pneumonie (Förderung: BMBF)

  • TAVAB: ‘Small Molecule Treatment’ (Bortezomib) bei therapieresistenten Erkrankungen: Myasthenia Gravis, Lupus, Rheumatoider Arthritis (Förderung: SFB-Transregio)

  • OA TREAT: Effektivität einer Hydroxychloroquin-Therapie bei Patienten mit einer erosiv entzündlichen Osteoarthritis der Hände (Förderung: BMBF)

  • Berlin Longterm Observation of Vascular Events – BeLOVE: Beobachtungsstudie zur Analyse der Interaktion systemmedizinischer Faktoren für die Entstehung kardiovaskulärer und metabolischer Erkrankungen sowie Identifizierung prädiktiver Faktoren in einem Hochrisikokollektiv (Förderung: BMBF/DZHK)

  • RepDiet: Repetitive Ernährungsintervention bei adipösen Patienten (Förderung: BMBF, Helmholtz-Gemeinschaft)

  • CRG | Proteostasis for Treatment of Alzheimer: Modifikation von Proteostase und Autophagie mittels Carbamazepin: Effekt auf Krankheitsmarker (Amyloid und Kognition) von Alzheimer-Patienten (Förderung: BIH)

Nach oben

Campus Benjamin Franklin (CBF)

  • Neuropathischer Schmerz: Identifizierung von Parametern (klinischen, genetischen, Biomarkern), die für die Diagnose und effektive Therapie von neuropathischen Schmerzen relevant sind (Förderung: EU)

  • Analgetisches und anti-inflammatorisches Potenzial von Opioiden bei chronischen Arthritiden: Untersuchung der schmerzlindernden Wirkung von intraartikulär verabreichtem Morphin vs. Dexamethason vs. Placebo (Förderung: BMBF)

  • GESPIC: Identifizierung von Prädiktoren (klinischen, metabolischen, genetischen, Biomarkern) für die Entstehung von strukturellem Gelenk- und Wirbelsäulenschaden bei Patienten mit axialer Spondyloarthritis einschließlich der Arthritis bei Morbus Crohn (Förderung: BMBF)

  • INSPIRE: Untersuchung von Effekten einer strukturierten Sekundärprävention vs. Standardversorgung hinsichtlich Schlaganfall, Myokardinfarkt, Tod (Förderung: BMBF)

  • CRG | TCR-Studie: Identifizierung von tumor-spezifischen Mutationen, Entwicklung von gentransfer-modifizierten T-Zellen gegen tumorspezifisch mutierte Epitope gefolgt von einer Phase I-Studie bei Patienten mit kolorektalen und pulmonalen Tumoren (Förderung: BIH)

Nach oben

Charité – Campus Virchow-Klinikum (CVK)

  • BioDRIM: Personalisierte Biomarker-gesteuerte Immunsuppression bei Patienten nach Nierentransplantation (Förderung: EU)

  • IntReALL-SR/-HR-Studien: Internationales Konsortium zur Etablierung einer Plattform zur umfassenden Diagnostik und Therapie bei kindlicher akuter lymphatischer Leukämie bei Erstdiagnose und im Rezidiv, sowie molekulare Begleitanalysen zu Phase III Studie (Förderung: EU, Helmholtz-Gemeinschaft)

  • CRG | „Rare Diseases“, MENDEL-Studie: Implementierung von Gen Panel- und Genom-Sequenzierung und Phänotyp-orientierter Datenauswertung zur Aufklärung syndromaler pädiatrischer Krankheitsbilder sowie Untersuchung der Auswirkung auf klinisches Management und Lebensqualität der betroffenen Familien (Förderung: BIH)

  • ImbruVeRCHOP-Studie: ImbruVeRCHOP als Erstlinientherapie bei Patienten mit diffus großzelligem B-Zell-Lymphom und höherem Internationalen Prognostischen Index (IPI) mit zahlreichen begleitenden Omics-Untersuchungen (u.a.  Targeted Resequencing, Proteomics) und Aufbau einer PDX (patient-derived xenograft)-Plattform (Förderung: DKTK, Janssen Cilag)

Nach oben

Charité Campus Buch/ECRC

  • "Seeing Sodium": Untersuchung der Rolle von Natrium-Speichern in  Muskel und  Haut für die Entstehung von arterieller Hypertonie und Autoimmunkrankheiten, wie Psoriasis und Multiple Sklerose (Förderung: DFG, Novartis)

  • Hypoximet: Prüfung der Hypothese, dass normobare Hypoxie den positiven Effekt von Ausdauertraining auf Risikofaktoren des metabolischen Syndroms verstärkt (Förderung: DFG)

  • Circular RNA: Identifizierung  und Charakterisierung der Rolle von zirkulärer RNA bei der Differenzierung und bei Krankheiten (Förderung: DFG)

  • MyoPain: Untersuchung  molekularer Mechanismen von Muskelschmerzen bei myotoner Dystrophie Typ 2 (Förderung: DFG)

  • Metab: Untersuchung der Dissoziation von negativer Energiebilanz und veränderter Körperzusammensetzung während Gewichtsabnahme – Auswirkung auf Langzeitgewichtsverlauf (Förderung: DFG)

Nach oben

Perioperative und Intensivmedizinische Einheit

  • Entwicklung von Biomarkern zur Risikostratifizierung und Outcome-Prädiktion für postoperative kognitive Störungen bei älteren Patienten – BioCog: Multizentrische prospektive klinische Observationsstudie zur Identifizierung und Etablierung valider Biomarker (inklusive Genotypisierung), Neuroimaging und neuropsychologischer Testbatterie zur Prädiktion der postoperativen kognitiven Dysfunktion (Förderung: EU-FP7)

  • Implantat-assoziierte Infektionen – Diagnose & Behandlung: Europäische Gelenksprothesen-Kohorte (EPJIC): Prospektive, interventionelle Studie, off-label use mit dem Ziel der Optimierung von Diagnostik, Therapie und Behandlungserfolg (Outcome), Evaluieren und Validieren von neuen Diagnostik-Tests und Behandlungskonzepten (Förderung: Stiftung PRO-IMPLANT, Schweizerischer Nationalfonds [SNF])

  • Evaluation von Biomarkern der akuten, medikamentös induzierten Schädigung von Niere, Leber und des vaskulären Systems – eine prospektive Multicenter Studie – SAFE-T: Identifizierung und Validierung von Biomarkern eines medikamentös induzierten vaskulären, renalen oder hepatischen Schadens, Entwicklung individualisierter Therapiestrategien (Förderung: EU FP7)

  • TRG | Inflammations-induzierte Skelettmuskelatrophie bei kritisch kranken Patienten: Dieses translationale Projekt untersucht molekulare Mechanismen der Degeneration und Regeneration des Skelettmuskels während systemischer Inflammation und/oder Immobilisation sowie präventive Therapiestrategien bei kritisch kranken Patienten (Förderung: BIH)

Nach oben