Zum Seiteninhalt springen

Zitat

Risiken Erkennen. Zusammenhänge verstehen.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören zu den weltweit häufigsten Erkrankungen und tragen ganz wesentlich zur Krankheitsbelastung unserer Gesellschaft bei. Innerhalb der BeLOVE Beobachtungsstudie sollen Patient*innen mit akuter Herzinsuffizienz, akutem Schlaganfall, akutem Koronarsyndrom sowie Patient*innen mit einem hohen Risiko für Herz-Kreislauf Erkrankungen  über einen längeren Zeitraum begleitet und regelmäßig untersucht werden.

Mit diesem Krankheitsübergreifenden Forschungsansatz möchten Wissenschaftler*innen besser verstehen, wie die verschiedenen Herz-Kreislauf-Erkrankungen entstehen, wie sie verlaufen und wodurch sie in ihrem Verlauf beeinflusst werden können. Aufbauend auf ihren Erkenntnissen möchten sie zukünftig noch bessere Therapien und wirksame Vorbeugemaßnahmen entwickeln. Darüberhinaus ermöglicht  BeLOVE als eine Forschungsplattform ein Ausgangspunkt für die Beantwortung weiterer Forschungsfragen zu sein, die Wissenschaftler*innen für verschiedene Fragestellungen zur Verfügung stehen. Die gesammelten Biomaterialien sowie die jeweils zugehörigen Erkrankungsdaten und Untersuchungsergebnissen stehen den Wissenschaftler*innen nach Prüfung und Freigabe durch ein hochrangiges Nutzungsgremium in pseudonymisierte Form zur Verfügung.

In die BeLOVE Beobachtungsstudie können Patient*innen mit folgenden akuten Erkrankungen (Akutereignis) eingeschlossen werden: 

  • akutem Herzinfarkt
  • akuter Herzinsuffizienz (eingeschränkte Funktionsfähigkeit des Herzens)
  • Patient*innen nach akutem Schlaganfall

Für eine sogenannte Kontrollgruppe, können außerdem Patient*innen mit hohem kardiovaskulärem Risiko aufgrund von Vorerkrankungen, wie Diabetes mellitus, Bluthochdruck oder erhöhter Blutfette, als Teilnehmer für BeLOVE in Frage kommen.

Patient*innen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes mellitus gehören zur Risikogruppe für einen schweren Verlauf bei einer SARS-CoV-2-Infektion (Corona-Virus). Patient*innen, die an BeLOVE teilnehmen und bei denen eine SARS-COV-2 Infektion aufgetreten ist, bieten wir daher ein erweitertes Untersuchungsprogramm an.

Die Hauptstadtstudie BeLOVE wird durch das Berliner Instituts für Gesundheitsforschung (BIH) finanziert und in Zusammenarbeit mit dem Clinical Study Center des BIH an den Studienzentren (CTU) der Standorte Charité Campus Mitte (CCM), Charité Campus Benjamin Franklin (CBF) und am Campus Virchow Klinikum (CVK) sowie mit den beteiligten Kliniken der Charité und weiteren wissenschaftlichen Institutionen durchgeführt.

Weiterführende Informationen für Teilnehmende

2