Zum Seiteninhalt springen

Die Initale Studienvisite zum Einschluss in BeLOVE wird in der Regel während des stationären Aufenthaltes durchgeführt. Im Anschluss ist ein Wechsel zwischen Vor-Ort und Telefon Visiten vorgesehen. Bei Vor Ort Visiten werden Teilnehmende zu einem CTU Standort an der Charité eingeladen, hier erfolgt dann die Durchführung des vorher durch den Studienteilnehmer ausgewählten Studienprogramms. Vorgesehen für die Vor - Ort Visiten ist das sogenannte BeLOVE Standardprogramm. Darüber hinaus bieten wir an, am Modulprogramm (BeLOVE Modul) teilzunehmen.

Inhalte dieser Vor-Ort Visiten sind unter anderem:

  • Umfangreiche Untersuchungen körperlichen Leistungsfähigkeit durch unsere Studienärzte oder besonders geschultes Studienpersonal
  • ein EKG und eine Ultraschalluntersuchung des Herzens
  • Messung der Körperzusammensetzung und des Stoffwechsels, Langzeit Messung des Zuckerstoffwechsels
  • Tests zu Geschicklichkeit, Konzentration, Merkfähigkeit
  • Diverse Laboruntersuchungen mit der Gewinnung von Bioproben wie z.B. Blutproben
  • Messung und Aufzeichnung von körperlichen Aktivität
  • Ein Mahlzeitbelastungstest oder ein Test für die körperliche Belastung

Im Modulprogramm besteht die Möglichkeit, das Standardprogramm durch weiterführende Untersuchungen zu vertiefen. Hier wird unterschieden in ein krankheitsübergreifende Modul, erkrankungsspezifische Module und in das Modul Bildgebung mit einem MRT von Kopf, Herz, Lunge und den metabolischen Organen.

Die Telefonvisiten beinhalten Interviews und standardisierte Fragebögen, die das Studienpersonal mit den Patient*innen abfragt.

Es besteht immer die Möglichkeit, den Umfang und Inhalte der einzelnen Studienvisiten auf die aktuelle Lebenssituation der Patient*innen anzupassen.  

BeLOVE ist als Langzeitstudie geplant und orientiert sich in der Laufzeit an anderen in Deutschland durchgeführten Langzeit Beobachtungsstudien wie z.B. die NAKO oder die Framingham-Herz-Studie in den USA.

Zurück zur Übersicht