Der 1.000 € QUEST-Preis für Patient & Stakeholder Engagement

Fördern Sie die aktive Beteiligung von Patient*innen und anderen Stakeholdern am Forschungsprozess!

Das QUEST Center fördert die aktive Beteiligung von Patient*innen und anderen Stakeholdern an der Gesundheitsforschung (präklinische, klinische oder Versorgungsforschung). Bislang sind die Anstrengungen zur Einbeziehung von Patient*innen und weiteren Interessengruppen in Deutschland leider gering. In aktuellen Förderausschreibungen wird allerdings vermehrt der Einbezug von Patient*innen und anderen Stakeholdern in den Forschungsprozess verlangt.

Durch die Berücksichtigung der Sichtweisen und Bedarfe von Patient*innen und weiteren Stakeholdern aus dem Gesundheitswesen können die Relevanz und der Nutzen von Forschung für die Betroffenen gesteigert werden. Die verschiedenen Interessengruppen können unterschiedliche Erwartungen an die Gesundheitsforschung haben und möglicherweise andere Prioritäten als die Wissenschaftler*innen setzen. Patient*innen und ihre Angehörigen haben eine andere Sicht auf ihre Erkrankung bzw. auf die Erkrankung Ihrer Angehörigen und können daher Einblicke geben, die den Forschenden sonst verborgen bleiben. Darüber hinaus könnten bestimmte Outcomes für sie besonders wichtig sein, an die Wissenschaftler*innen vielleicht nicht gedacht haben oder die sie für weniger relevant halten.

Unter einer aktiven Beteiligung verstehen wir nicht die reine Teilnahme von Patient*innen als Proband*innen in klinischen Studien oder die Befragung in quantitativen oder qualitativen (Interview-)Studien. Mit aktiver Beteiligung ist gemeint, dass Patient*innen oder andere Stakeholder (z.B. Angehörige) ein Mitspracherecht bei der Planung, Durchführung oder Auswertung der Studie hatten oder aktiv an der Dissemination von Forschungsergebnissen beteiligt waren. Die Art und der Umfang der Beteiligung müssen aus der Publikation ersichtlich sein. Terminologie und Konzepte im Bereich der Patient*innenbeteiligung sind nicht einheitlich und lassen sich unter Begriffen wie „partizipative (Gesundheits-)Forschung“, „Patient and Public Involvement“, „Patient-oriented research“ oder „Public and Patient Engagement“ finden. Daher können auch weitere Formen der Beteiligung prämiert werden, was bei der Einreichung geprüft wird.

Weitere Informationen zum Thema „Patient & Stakeholder Engagement“.

QUEST verleiht diesen Preis im Wert von je 1.000 € an Erst-/Letzt-/Korrespondenzautor*innen mit BIH-, MDC- oder Charité-Affiliation von Veröffentlichungen von Studien, bei denen Patient*innen und/oder andere Stakeholder aktiv am Forschungsprozess beteiligt waren. Es werden Veröffentlichungen ab 2017 akzeptiert.

Die Preismittel (Reisekosten oder Verbrauchsmittel) werden vom MDC oder der Charité verwaltet. Die Preismittel können bis Ende 2020 ausgegeben werden. Die Preise werden fortlaufend vergeben. Die Preisträger werden auf den QUEST-Internetseiten veröffentlicht.

Um sich für den Preis zu bewerben, schreiben Sie bitte eine E-Mail mit einer kurzen Stellungnahme und der Veröffentlichung an quest@bihealth.de.

Publikationen mit Autor*innen (unabhängig von der Autor*innenposition), die auch Mitarbeiter*innen des QUEST Centers sind, können nicht berücksichtigt werden.

Jede*r Wissenschaftler*in kann sich nur einmal pro Preis bewerben.

Geförderte Publikationen

  1. The publication "Effectiveness of app-based self-acupressure for women with menstrual pain compared to usual care: a randomized pragmatic trial" receives a QUEST Patient & Stakeholder Engagement Award. Young women with menstrual pain were actively involved already in the planning phase of the study and they had substantial influence on the design and protocol. Stakeholder engagement ensured that the intervention fits to the needs of the target group. This article was published in 2018 in the American Journal of Obstetrics & Gynecology (DOI: 10.1016/j.ajog.2017.11.570). Applicant: Daniel Pach, Institute for Social Medicine, Epidemiology and Health Economics, Research group Complementary and Integrative Medicine, Charité-Universitätsmedizin Berlin

  2. The publication "The Value of Treatment Processes in Germany: A Discrete Choice Experiment on Patient Preferences in Complementary and Conventional Medicine" receives a QUEST Patient & Stakeholder Engagement Award. The aim of the study was to assess patients' preferences and willingness to pay regarding the treatment process. Stakeholders (patients, physicians and scientist) defined the attributes of the treatment process which were most relevant for them. These attributes were used in the subsequent study. This article was published in 2019 in the journal "The Patient - Patient-Centered Outcomes Research" (DOI: 10.1007/s40271-018-0353-1). Applicant: Thomas Reinhold, Institute for Social Medicine, Epidemiology and Health Economics, Health Economics and Health Systems Research Unit, Charité – Universitätsmedizin Berlin

  3. The publication "Evidence on User-Led Innovation in Diabetes Technology (The OPEN Project): Protocol for a Mixed Methods Study" receives a QUEST Patient & Stakeholder Engagement Award. The protocol describes a user-driven research project on the clinical effectiveness and quality-of life benefits of "Do-It-Yourself Artificial Pancreas Systems" (DIYAPS) for people living with diabetes. The majority of members of the research team live with type 1 diabetes and are active DIYAPS users. The article was published in 2019 in the journal "JMIR Research Protocols" (DOI: 10.2196/15368). Applicant: Katarina Braune, Department of Paediatric Endocrinology and Diabetes, Charité – Universitätsmedizin Berlin

  4. The publication "Student participation in the development of interprofessional education courses: Perceptions and experiences of faculty members and the students" receives a QUEST Patient & Stakeholder Engagement Award. The article describes the active involvement of students in interprofessional course development and the perceived influence they had on the process. This article was published in 2019 in the journal "Medical Teacher" (DOI: 10.1080/0142159X.2019.1638895). Applicant: Ronja Behrend, Dieter Scheffner Fachzentrum, Charité – Universitätsmedizin Berlin

  5. The publication "Implementation of Intentional Touch for Geriatric Patients with Chronic Pain: A Qualitative Pilot Study" receives a QUEST Patient & Stakeholder Engagement Award. The intervention "InTouch" was developed by different stakeholder (nurses, patients, scientists, and experts in therapies working with physical touch). This article was published in 2019 in the journal "Complementary Medicine Research" (DOI: 10.1159/000496063). Applicant: Barbara Stöckigt, Institute for Social Medicine, Epidemiology and Health Economics, Charité - Universitätsmedizin Berlin