Open Code-Abzeichen im Charité-Newsletter

Das Open Code-Abzeichen wird an Publikationen vergeben, zu denen selbst geschriebener oder individuell angepasster Software-Code offen verfügbar gemacht wurde. Der geteilte Code kann zum Beispiel Analysecode sein, der zur Auswertung der Studiendaten verwendet wurde, oder auch Code für einen neu entwickelten Algorithmus, welcher in der Publikation vorgestellt wird. Es existiert keine einheitliche Definition von Open Code, er ist jedoch hier nicht als Open Source Software zu verstehen. Bei Open Source Software werden bestimmte Lizenzen vorausgesetzt, die die Nachnutzung regeln (free and open source software, FOSS). Die Nutzung einer solchen Lizenz ist jedoch nicht Voraussetzung für die Vergabe des Open Code-Abzeichens und wird vom QUEST Center auch nicht geprüft. Typischerweise wird geteilter Code aber mit einer Lizenz nachnutzbar zur Verfügung gestellt.

Das Abzeichen wird vergeben, wenn Folgendes gegeben ist:

  • Der Code wurde selbst geschrieben oder individuell angepasst
  • Es wird in der Publikation auf diesen verwiesen
  • Der Code ist kostenlos und ohne Auflagen oder Registrierung zugänglich