FAQs zum elektronischen Laborbuch am BIH

 

F1: Was für Vorteile bietet ein elektronisches Laborbuch?

A1: Das elektronische Laborbuch erleichtert die Dokumentation von Experimenten, da digital vorliegende Ergebnisse, direkt in die Aufzeichnungen integriert werden können. Projekte können mit Kolleginnen und Kollegen geteilt, oder allein bearbeitet werden. Durch eine Volltextsuche, Filter und die Möglichkeit zur Verschlagwortung lassen sich zusammengehörige Einträge leicht finden, auch Jahre nach den eigentlichen Experimenten. Für wiederkehrende Arbeitsabläufe können Vorlagen erstellt werden, um Zeit bei der Dokumentation der Ergebnisse zu sparen.

F2: An wen richtet sich das Angebot des BIH?

A2: Das Angebot des BIH richtet sich an alle interessierten Arbeitsgruppen und Einzelnutzer an der Charité. Die Regelung des  Zugangs von MDC-ler*innen nach Integration des BIH in die Charité, befindet sich noch in Klärung. Bei konkreten Fragen wenden Sie sich bitte an das BIH Changemanagement

F3: Auf welche Lösung setzt das BIH?

A3: Das QUEST Center for Transforming Biomedical Research am BIH hat sich für labfolder, die browserbasierte, elektronische Laborbuchsoftware der Labforward GmbH entschieden. Allgemeine Informationen zu labfolder finden sie unter https://www.labfolder.com/de

F4: Wie kann ich dabei sein?

A4: Interessierte Arbeitsgruppen können hier Zugang zum Elektronischen Laborbuch beantragen. Einzelnutzerzugänge können hier erstellt werden:  

Weitere Informationen zur Registrierung und dem Unterschied zwischen Gruppen-  und Einzelnutzerzugängen finden sie hier

F5: Gibt es Schulungsangebote / Informationsveranstaltungen?

A5: Ja, es gibt regelmäßig stattfindende Schulungsangebote. Weitere Informationen dazu finden sie auf der Seite Schulung- und Informationsangebote.

F6: Entstehen den Arbeitsgruppen Kosten durch die Nutzung des elektronischen Laborbuchs?

A6: Nein, die Nutzung des Elektronischen Laborbuchs über das BIH ist für die jeweilige Arbeitsgruppe kostenlos.

F7: Ist die Nutzung von labfolder verpflichtend?

A7: Nein, die Nutzung von labfolder - inkl. Schulungen und Support -  ist lediglich ein Angebot an alle Gruppen an der Charité. Die Verwendung von Papierlaborbüchern ist weiterhin ebenso möglich wie die Nutzung anderer elektronischer Laborbuch-Lösungen, sofern sie die Anforderungen der Guten Wissenschaftlichen Praxis (GWP), der entsprechenden DIN ISO Regularien sowie der 21CFR11 der FDA erfüllen können.

F8: Dürfen im elektronischen Laborbuch auch Ergebnisse aus klinischen Studien dokumentiert werden, die personenbezogene Daten wie z.B. Patientendaten beinhalten?

A8: Nein, das elektronische Laborbuch dient ausschließlich der Dokumentation von Ergebnissen der Laborforschung. Personenbezogene Daten können hier nicht erfasst werden. Für Fragen zur Erfassung von Daten aus der klinischen Forschung wenden Sie sich bitte an die Zentralen Services der Clinical Research Unit des BIH.

F9: Sind meine Forschungsdaten im elektronischen Laborbuch sicher aufgehoben?

A9: labfolder, wird auf BIH eigenen Servern betrieben. Deren Verfügbarkeit liegt weit über 99 %. Forschungsdaten verlassen zu keiner Zeit diesen geschützten Bereich. Die Daten befinden sich auf redundanten Speichern, die täglich gesichert werden. 
Ein Zugriff auf die Daten ist nur für registrierte Nutzer möglich. Innerhalb des Laborbuchs verfügt jede Arbeitsgruppe über einen eigenen, abgeschlossenen Bereich, in dem Projekte mit einzelnen Gruppenmitgliedern oder der ganzen Gruppe geteilt werden können. Für welche Projekte das der Fall sein soll, obliegt dem Ersteller des jeweiligen Projekts.

F10: Wem gehören die Daten, die in labfolder dokumentiert sind?

A10: Wie bei den Papierlaborbüchern auch gehören die Daten in labfolder der Institution an der der Forscher angestellt ist.

F11: Gibt es eine Möglichkeit eine Kopie meiner Daten aus dem elektronischen Laborbuch wieder herauszubekommen?

A11: Ein Export der Einträge und sämtlicher Dateien ist jederzeit möglich. Hierzu stehen die Formate XHTML Formate PDF zur Verfügung

F12: Gibt es Schnittstellen zwischen labfolder und den Laborinformationssystemen (LIMS) am BIH?

A12: Bisher nicht, grundsätzlich sind Schnittstellen jedoch denkbar und auch geplant. Für weiterführende Fragen rund um LIMS können Sie sich gerne an den IT-Bereich des BIH wenden.