Karriere für Wissenschaftlerinnen am BIH

 

Sie finden alle Veranstaltungen des Bereichs Chancengleichheit im Kalender (siehe Link rechte Seite). Alternativ können Sie alle geplanten Veranstaltungen auch hier finden.

Workshops und Vernetzung

Das BIH legt großen Wert auf Chancengleichheit im wissenschaftlichen Bereich. Im Rahmen des „femalecareer@BIH“ Programms bieten wir Workshops, Trainings und Coaching für Nachwuchswissenschaftlerinnen an. Die Workshops umfassen Themen persönliche Karriereentwicklung, Rhetorik und Präsentation, Führung und Konfliktmanagement.

 

Berlin Diversithon

Anlässlich des internationalen Frauentags fand am 7. März 2019 ein Wikipedia Edit-a-thon statt. Ziel unseres „Berlin Diversithons“ war es, Wikipediabiographien von Wissenschaftlerinnen und anderen in den Lebenswissenschaften unterrepräsentierten Gruppen zu bearbeiten und neue Einträge zu schreiben, damit auch diese Gruppen in der Wikipedia sichtbar sind.
Hier finden Sie einen kurzen Bericht zur Veranstaltung (auf Englisch)
Weitere Informationen zur Veranstaltung, Listen mit Personen, deren Einträge Überarbeitung bedürfen und Anleitungen zum eigenen Editieren finden Sie auf der Wikipediaveranstaltungsseite.

Veranstaltungsreihe Talking Biography

In der Veranstaltungsreihe “Talking Biography” berichten renommierte Wissenschaftlerinnen und erfolgreiche Frauen und Wirtschaft und Industrie in regelmäßigen Abständen über ihr Leben. Diese informellen Vernetzungsabende tragen zum Austausch der Wissenschaftlerinnen untereinander bei und werden regelmäßig am BIH angeboten.

 

 

Übersicht zukünftige Gäste

Gesche Joost

Gesche Joost

Prof. Dr. Gesche Joost conducts research and development projects in the areas of human-computer-interaction, wearable computing, as well as user-centered design and participation internationally. She is a professorat the Berlin University of the Arts and heads the Design Research Lab and is research director for Interactive Textiles at DFKI, since 2016., and assistant professor for Interaction Design & Media at the Technical University of Berlin (2007 – 2010) growing the Design & Usability group at Telekom Innovation Laboratories.  Gesche was appointed by the Federal Government of Germany as Digital Champion for the EU commission (2014-2018), and is an expert advisor, board and superivsory board member for many organisations (notibly, the Federal Government of Germany, German Society for Design Theory and Research, German National Academic Foundation, SAP SE, ING DiBa AG and Ottobock SE & Co. KGaA). She is a co-founder of the not-for-profit company Calliope engaging in digital education for school children in Germany.

See the upcoming event here.

Übersicht bisheriger Gäste

Simone Spuler

Simone Spuler

Berlin Institut of Health

 

Simone Spuler ist die Leiterin der Abteilung für Muskelforschung und der Hochschulambulanz für Muskelkrankheiten am Experimental and Clinical Research Center (ECRC) in Berlin-Buch. Nach ihrem Studium der Medizin in Würzburg, Harvard und Baltimore erhielt sie ein DFG-Forschungsstipendium für das Laboratory of Mucosal Immunology an der University of California, San Diego. Anschließend verbrachte sie zwei Jahre als klinische Forscherin an der Mayo Klinik in Rochester, USA. Ihre berufliche Qualifikation (Habilitation) schloss sie 1995 ab. Seit 2008 ist sie Professorin am Institut für Biologie, Chemie, Pharmazie der Freien Universität Berlin. Sie forscht schwerpunktmäßig zum Verständnis von Zellprozessen bei Muskeldystrophie, Muskelregeneration und -alterung und insbesondere zur Entwicklung neuer Therapien.

 

Ida Beerhalter

Ida Beerhalter

 Ida Beerhalter is Co-head of IOME, a private investment partnership of women principals from the Gulf region with its head office in Riyadh, KSA. Additionally, Mrs. Beerhalter also serves as Member of the Board, Trustee, Advisor and Expert to various for-profit and not-for-profit organizations around the globe (amongst others Astia USA, Auma Obama Foundation Sauti Kuu Germany & Kenya, Omnia Strategy UK, , First Light Trust UK, WIP — Women in Parliaments Global Forum Switzerland, slavefreetrade.org Switzerland, Yunus Social Business GmbH Germany, Social Business Earth Switzerland, TBLI Group The Netherlands, Charité Foundation Summit Germany). She is specialized in a wide range of issues including, social business, entrepreneurship, impact investment, gender inclusiveness, women empowerment, investment in emerging markets and wealth management, family governance and succession planning.

Louise Pilote

Louise Pilote

Louise Pilote is one of the few physicians to have specialized in social gender differences in cardiovascular research. To date, most research approaches have focused exclusively on biological sex differences, neglecting the impact of cultural gender roles. Pilote considers these criteria in her research, using a “gender score” she developed to investigate the possible effects of gender differences when it comes to medical issues such as cardiovascular diseases and to develop therapeutic approaches.

Fördermöglichkeiten

 Das BIH ist bestrebt, die Forschungsaktivitäten von Wissenschaftlerinnen und Klinikerinnen zu fördern. Nachwuchswissenschaftlerinnen (Postdocs, clinical scientists, Juniorprofessorinnen, Nachwuchsgruppenleiterinnen) aus dem gemeinsamen Forschungsraum von BIH, Charité und MDC können sich auf eine Förderung aus dem BIH Gender Equality Fund zur Einstellung einer studentischen Hilfskraft bewerben. Der Gender Equality Fund wird einmal jährlich ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist für das Jahr 2019 war im November 2018. Wenn Sie zukünftig über Fördermöglichkeiten und Ausschreibungen informiert werden möchten, melden Sie sich für unseren Mailverteiler an.

Informationen zu den Karriereseiten unserer Partnereinrichtungen finden Sie im Bereich Links.