Private Exzellenzinitiative von Johanna Quandt in Zusammenarbeit mit der Stiftung Charité

Mit der „Privaten Exzellenzinitiative“ der verstorbenen Bad Homburger Unternehmerin und Stifterin der Stiftung Charité, Frau Johanna Quandt, wurden für den Aufbau des Berliner Instituts für Gesundheitsforschung insgesamt bis zu 40 Mio. Euro bereitgestellt. Die Mittel sollen vorrangig für nachhaltig wirksame Projekte und Programme des Instituts verwendet werden; die administrative Begleitung erfolgt durch die Stiftung Charité.
Der Fokus der Exzellenzinitiative liegt darauf, den am BIH tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Ärztinnen und Ärzten sowie Studierenden bestmögliche Arbeits- und Forschungsmöglichkeiten zu schaffen. Gleichzeitig sollen internationale Spitzenwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler sowie Nachwuchskräfte für eine Tätigkeit in Berlin gewonnen werden.

Folgende Förderlinien werden derzeit im Rahmen der Privaten Exzellenzinitiative angeboten:

Personenförderung

Einstein BIH Visiting Fellows

in Kooperation mit der Einstein Stiftung Berlin

Gewinnung von führenden Wissenschaftler/inne/n aus dem Ausland für eine kontinuierliche, parallele Tätigkeit am BIH, insbesondere für den Aufbau einer Arbeitsgruppe in Berlin (max. 3 + 2 Jahre)

Ausführliche Informationen

Bereits geförderte Einstein BIH Visiting Fellows

BIH Visiting Professors

Gewinnung von renommierten Gastwissenschaftler/inne/n aus Deutschland oder dem Ausland für einen tepmorären Aufenthalt am BIH (max. 9 Monate)

Ausführliche Informationen

Bereits geförderte BIH Visiting Professors

BIH Johanna Quandt Professors

Einrichtung von W2-Professuren mit einem echten Tenure Track zur dauerhaften Gewinnung von erfahrenen Wissenschaftlerinnen (Frauenförderung) aus dem Ausland oder Inland und auf einem frei zu wählenden Gebiet der translationalen Medizin

Ausführliche Informationen

BIH Johanna Quandt Professorinnen

Recruiting Grants

Unterstützung von Maßnahmen des BIH und seiner Partner zur gezielten Rekrutierung von erfahrenen oder führenden Wissenschaftler/inne/n für die Lebenswissenschaften und die Universitätsmedizin in Berlin (ohne öffentliche Ausschreibung) 

Humboldt-Forschungsstipendium am BIH

für Postdoktorand/inn/en und für erfahrene Wissenschaftler/innen
in Kooperation mit der Alexander von Humboldt-Stiftung

Gewinnung von Nachwuchswissenschaftler/inne/n und etablierten Wissenschaftler/inne/n aus dem Ausland für eine Tätigkeit am BIH (max. 2 Jahre)

Ausführliche Informationen

BIH Clinical Fellows

Förderung von erfahrenen Oberärztinnen/-ärzten an der Charité bei der Durchführung eines klar umrissenen wissenschaftlichen Vorhabens (max. 3 Jahre)

Ausführliche Informationen

BIH Charité Clinican Scientists

Förderung von klinischen Forscher/inne/n im Rahmen der fachärztlichen Weiterbildung an der Charité (max. 3 Jahre)

Ausführliche Informationen

Informationen der BIH Biomedical Innovation Academy

Inventors for Health (Pilotprogramm)

Förderung von Personen mit innovativen Ideen für Erfindungen im Bereich der Lebenswissenschaften und der Medizin

Ausführliche Informationen

BIH Delbrück Fellows

Förderung von Nachwuchswissenschaftler/inne/n des BIH beim langfristigen Aufbau einer eigenen Forschergruppe

Ausführliche Informationen

Deutschlandstipendien

Förderung von besonders leistungsstarken und engagierten Studierenden am BIH bzw. an der Charité

Ausführliche Informationen

Struktur- und Investitionsförderung

BIH Investment Fund

Förderung von Bauvorhaben und Großgeräteanschaffungen am BIH

Ausführliche Informationen

Networking Events

Zusatzförderung für wissenschaftliche Veranstaltungen mit dem Ziel der Vernetzung von Geförderten in der Privaten Exzellenzinitiative Johanna Quandt

Ausführliche Informationen

BIH Paper of the Month

Auszeichnung von Publikationen des BIH

Ausführliche Informationen

Bisherige Auszeichnungen