GOT-IT

GOT-IT – Targetvalidierungsrichtlinien zur Förderung der Entdeckung innovativer Arzneimittel im BMBF Verbundprojekt: Targetvalidierung für die pharmazeutische Wirkstoffentwicklung

Die kontinuierliche biomedizinische Forschung und die Entwicklung neuer Wirkstoffe tragen zur Erhaltung einer guten medizinischen Versorgung durch innovative Therapien bei. Die Voraussetzung für die Entwicklung von neuen Wirkstoffen ist die Identifizierung von krankheitsmodulierenden Zielstrukturen oder Molekülen, sogenannten Targets (Englisch: targets). Diese Art von Forschung wird in der Regel in den akademischen Forschungseinrichtungen durchgeführt.

Die Validierung dieser Moleküle basierend auf soliden Qualitätskriterien ist ein entscheidender Schritt für die Entwicklung potentieller Arzneimittelwirkstoffe, bevor diese von der Industrie für die Anwendung in klinischen Studien berücksichtigt werden können. Dennoch stellt die Translation der Ergebnisse aus der Grundlagenforschung in neue Therapieoptionen eine große Herausforderung für die wissenschaftliche Gemeinschaft dar. Hierzu tragen einerseits das Nichtvorhandensein von öffentlich zugänglichen Empfehlungen zur Targetvalidierung im akademischen Bereich, andererseits die unterschiedlichen Anforderungen und Erwartungen im akademischen Bereich gegenüber der Industrie bei.

Das GOT-IT Projekt zielt darauf ab, die Zusammenarbeit zwischen der Akademia und der Industrie durch Vereinheitlichung der Qualitätskriterien in der prä-klinischen Forschung in Form von Targetvalidierungsrichtlinien zu unterstützen. Um dies zu erreichen, wird GOT-IT:

  1. die aktuellen industriellen Praktiken der Targetvalidierung analysieren und die Lücke zwischen Targetvalidierung in der Akademie und in der Industrie identifizieren;
  2. flexible Richtlinien zur robusten Targetvalidierung entwickeln, die sowohl für die Anwendung in der Akademie als auch in der Industrie geeignet sind;
  3. diese Richtlinien durch die kontinuierliche Kommunikation sowohl mit den Forschungsgruppen des BMBF Targetvalidierung-Verbundprojekts als auch mit Wissenschaftlern aus anderen Einrichtungen weiterentwickeln und anpassen; und
  4. die Ausbreitung und die Nachhaltigkeit der Richtlinien durch Trainings- und Interaktionsprogramme (z.B. durch den Aufbau einer Online Expertenplattform) ermöglichen.

Mit den resultierenden Targetvalidierungsrichtlinien möchte GOT-IT der wissenschaftlichen Gemeinschaft Empfehlungen anbieten, die die Robustheit und die Reproduzierbarkeit wissenschaftlicher Daten fördern und somit zur Effektivität der Translation biomedizinischer Grundlagenforschung in die Entwicklung von neuen Medikamenten beitragen.