Zum Seiteninhalt springen

Kurs der Fortbildungsinitiative Statistik

Beschreibung

Wir alle lesen ihn täglich in wissenschaftlichen Publikationen, viele von uns formulieren ihn zigmal in unseren Artikeln. `Die Ergebnisse waren signifikant (p<0,05)'. Aber was bedeutet das eigentlich? Die meisten Wissenschaftler glauben, das zu wissen. Sie denken, dass dies eine Art Wahrscheinlichkeit ist, mit der sie falsch liegen könnten.

Zum Beispiel: 'Die Wahrscheinlichkeit, dass meine Hypothese falsch ist (meine Substanz funktioniert nicht, etc.) und ich nur zufällig ein signifikantes Ergebnis erhalten habe, liegt bei maximal 5%'. Das wäre schön, ist aber völlig falsch, denn der p-Wert kann nichts über die Wahrscheinlichkeit, richtig oder falsch zu liegen, aussagen.

In diesem Seminar wird der p-Wert erklärt, ebenso wie die statistische Potenz, Typ-I- und Typ-II-Fehler und der positive prädiktive Wert (PPV). Außerdem: Warum der große p-Wert-'Trugschluss' eine der wichtigsten Ursachen für die aktuelle 'Replikationskrise' in der Biomedizin ist.

Voraussetzungen

keine

Zertifikate

keine

Dozent

Prof. Dr. Ulrich Dirnagl, Founding Director QUEST Center | BIH Chair | Research Group Leader

Der Kurs steht Ihnen ebenfalls als Aufzeichnung zur Verfügung.

Zur Vorlesung nutzen Sie bitte diesen Link.

Important Information

Datum:
Die aktuellen Daten für die Vorlesung finden Sie auf den Seiten der Fakultätsinitiative. Nur über das Intranet der Charité erreichbar.

Kurssprache: Deutsch

Location:
Während der Pandemie findet die Vorlesung online, via MS TEAMS statt.

Registrierung
Bitte nutzen Sie das Registrierungsformular auf der Webseite der Fakultätsinitiative.