Zum Seiteninhalt springen

Kurs der Fortbildungsinitiative Statistik

Beschreibung

Wir alle lesen ihn täglich in wissenschaftlichen Publikationen, viele von uns formulieren ihn zigmal in unseren Artikeln. `Die Ergebnisse waren signifikant (p<0,05)'. Aber was bedeutet das eigentlich? Die meisten Wissenschaftler glauben, das zu wissen. Sie denken, dass dies eine Art Wahrscheinlichkeit ist, mit der sie falsch liegen könnten.

Zum Beispiel: 'Die Wahrscheinlichkeit, dass meine Hypothese falsch ist (meine Substanz funktioniert nicht, etc.) und ich nur zufällig ein signifikantes Ergebnis erhalten habe, liegt bei maximal 5%'. Das wäre schön, ist aber völlig falsch, denn der p-Wert kann nichts über die Wahrscheinlichkeit, richtig oder falsch zu liegen, aussagen.

In diesem Seminar wird der p-Wert erklärt, ebenso wie die statistische Potenz, Typ-I- und Typ-II-Fehler und der positive prädiktive Wert (PPV). Außerdem: Warum der große p-Wert-'Trugschluss' eine der wichtigsten Ursachen für die aktuelle 'Replikationskrise' in der Biomedizin ist.

Voraussetzungen

keine

Zertifikate

keine

Dozent

Prof. Dr. Ulrich Dirnagl, Founding Director QUEST Center | BIH Chair | Research Group Leader

Der Kurs steht Ihnen ebenfalls als Aufzeichnung zur Verfügung.

Zur Vorlesung nutzen Sie bitte diesen Link.

Important Information

Datum
Die aktuellen Daten für die Vorlesung finden Sie auf den Seiten der Fakultätsinitiative. Nur über das Intranet der Charité erreichbar.

Location
Während der Pandemie findet die Vorlesung online, via MS TEAMS statt.

Registrierung
Bitte nutzen Sie das Registrierungsformular auf der Webseite der Fakultätsinitiative.