Zum Seiteninhalt springen

The OPEN Project

Automatisierte Insulinabgabesysteme haben sich als sichere und effektive therapeutische Methode für Menschen mit Diabetes mellitus verschiedener Altersgruppen erwiesen. Jedoch sind diese Systeme nicht universell für alle Patient*innen verfügbar und zugänglich. Daher sind Open-Source-Initiativen von Menschen mit Diabetes, die ihre eigenen „Open-Source“ - oder „Do-it-Yourself-künstlichen Pankreas-Systeme“ (DIYAPS) entstanden und entwickeln sich seither stetig weiter. Im OPEN Projekt hat sich die Charité – Universitätsmedizin Berlin mit weiteren akademischen und nicht-akademischen internationalen Partnern aus unterschiedlichen Bereichen (Gesundheitswesen, Technologie, Soziologie, Verhaltensforschung, Data Science, Advocacy, Diabetes Online Community) in einem interdisziplinären Konsortium zusammengeschlossen, um diverse Aspekte bei der Nutzung von Open-Source Artificial Pancreas-Systemen in Hinblick auf klinische Outcomes und Lebensqualität zu untersuchen, sowie Challenges und Lösungsansätze zur weiteren Verbreitung automatisierter Insulinabgabesysteme zu identifizieren.

Projektwebseite: www.open-diabetes.eu
Twitter: @OPENDiabetesEU (project), @friendocrino (personal)
Facebook

Projekterfolge

Hanne und Katarina nutzten ihre Zeit bei SPOKES, um sich in die Forschung des OPEN-Projekts zu vertiefen. Dies mündete in Veröffentlichungen in den Fachzeitschriften The Lancet und Diabetes Research and Clinical Practice und führte zu mehreren weiteren Manuskripten über Probleme bei der Skalierung der DIYAPS-Infrastruktur und zur Lebensqualität Betroffener. Diese werden derzeit im Peer-Review-Verfahren begutachtet. Hanne und Katarina wurden in der Zeitschrift Diabetes Ratgeber als “Heldinnen des Monats" vorgestellt und Katarina hielt auf der D-Data Exchange Konferenz im Juni 2021 eine Grundsatzrede über das Projekt.

Herzlichen Glückwunsch, Katarina und Hanne, und viel Erfolg bei eurer weiteren Arbeit im OPEN-Projekt!

Zukünftige Ziele

Neben der Fortsetzung der Forschung und der Veröffentlichungen auf der Grundlage der OPEN-Umfrage plant das Team, Lebensgeschichten von Menschen genauer zu untersuchen, die von Diabetes betroffen sind und automatisierte Open-Source-Insulinverabreichungssysteme verwenden.