Zum Seiteninhalt springen

Die SPOKES Wellcome Trust Funded Translational Partnership Fellowships zielt auf Nachwuchsforscher*innen (“mid career researchers”) an der Charité ab, welche die Qualität und Werthaltigkeit ihrer Forschung erhöhen möchten. Die Mittel können zum Beispiel für einen Anteil der Stelle des Geförderten eingesetzt werden (bzw. für eine/n Mitarbeiter*in oder für die Einstellung einer studentischen Hilfskraft). Sie können aber auch als Sach- oder Investitionsmittel eingesetzt werden.

Das SPOKES Review Board wählt im Jahr 2020 eine Gruppe von bis zu fünf Fellows aus den Bewerber*innen aus. Die formalen Auswahlkriterien sind wie folgt:
(1) Senior-Postdoc oder Junior Arbeitsgruppenleiter*in (siehe FAQs, unten),
(2) Charité Arbeitsvertrag bis mindestens Nov. 2021.
Der Antrag für die Fellowship besteht aus einer Projektbeschreibung, einem kurzen Budget/ Zeitplan und einer Erklärung über mögliche zukünftige Auswirkungen des Projektes.

Nach der Auswahl werden die Fellows sich regelmäßig am BIH QUEST Center treffen, um Ideen und Kenntnisse auszutauschen und ihre Fortschritte zu berichten. Was genau die Fellows für ihre Projekte machen, ist offen: sie können zum Beispiel ein Podcast aufnehmen, eine Metaforschungsstudie beginnen oder die 3R Richtlinien in ihrem Institut implementieren. Unabhängig vom Thema muss das Projekt konkrete Meilensteine, die am Projektende untersucht werden können, haben. Die ausgewählten Fellows werden im regelmäßigen Kontakt mit dem QUEST Team sein (monatliche Treffen) und untereinander Ideen und Erfahrungen austauschen.

Wir hoffen sehr, dass mithilfe der Arbeit der Fellows die Aufmerksamkeit für Qualität und Werthaltigkeit der Forschung an der Charité/am BIH erhöht wird.

FAQs