Anwendungen von Künstlicher Intelligenz in Translationaler Medizin

This website is only available in German.

CME-Fortbildungsveranstaltung für Ärzt*innen

(2 CME-Punkte durch die Ärztekammer Berlin anerkannt)

Online Veranstaltung | 7. November 2020 | 11:00 – 12:30 Uhr (keine Pause)

Im Vorfeld des diesjährigen Future Medicine Science Match zum Thema Artificial Intelligence in Translational Medicine, bietet das Berlin Institute of Health (BIH) eine an Ärzt*innen gerichtete deutschsprachige Fortbildungsveranstaltung zu Anwendungen von Künstlicher Intelligenz (KI) in Translationaler Medizin an. In dieser Online Veranstaltung werden die Grundprinzipien von KI und maschinellem Lernen erklärt und exemplarisch Anwendungsmöglichkeiten in der Medizin aufgezeigt.

Im ersten Vortrag wird Prof. Dr. Petra Ritter zeigen, wie Gehirnprozesse von Patient*innen mittels KI simuliert und damit neue Therapieansätze ermöglicht werden können. Im zweiten Vortrag von Prof. Dr. Kerstin Ritter wird der Fokus auf sogenannten Deep Learning-Verfahren liegen, die sehr erfolgreich in der medizinischen (Neuro-)Bildgebung eingesetzt werden. Im dritten Vortrag von Dr. Marcel Naik aus der Nephrologie werden Modelle zur Vorhersage von akutem Nierenversagen vorgestellt, während im letzten Vortrag Prof. Dr. Andrea Volkamer zeigen wird, wie maschinelle Lernverfahren in der frühen Medikamentenentwicklung hilfreich sind.
In allen Vorträgen werden Herausforderungen wie Intransparenz und kleine Datenmengen sowie ethische Implikationen diskutiert.

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. med. Sylvia Thun
Director Core Unit eHealth and Interoperability (CEI)
Berlin Institute of Health (BIH) and Charité – Universitätsmedizin Berlin

Programm

Prof. Dr. med. Petra Ritter (Leiterin der Sektion Gehirnsimulation, Charité – Universitätsmedizin Berlin und BIH Johanna Quandt Professorin für Gehirnsimulation):
Das virtuelle Gehirn

Prof. Dr. rer. nat. Kerstin Ritter (Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Charité – Universitätsmedizin Berlin):
KI in der klinischen Neurobildgebung

Dr. med. Marcel Naik (Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Nephrologie und Internistische Intensivmedizin, Charité – Universitätsmedizin Berlin):
KI in der Nephrologie

Prof. Dr. rer. nat. Andrea Volkamer (Institut für Physiologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin):
KI in der Medikamententwicklung

Lernziele

  • Grundprinzipien von KI verstehen
  • Klinische Anwendungsmöglichkeiten kennenlernen
  • Bedeutung von „guten Daten“ erkennen
  • Potentiale und Risiken von KI in der Medizin einordnen können

Die Veranstaltung wurde mit 2 CME-Punkten von der Ärztekammer Berlin akkreditiert.

Bitte melden Sie sich zum 07.11.2020 unter diesem Link für die Veranstaltung an.