Girls' Day 2018 @ BIH

Das Berliner Institut für Gesundheitsforschung beteiligt sich auch in diesem Jahr am bundesweiten Girls’Day. Damit wollen wir Mädchen zeigen, dass Frauen sehr erfolgreich in Forschung und Wissenschaft sind, einen Einblick in spannende Tätigkeitsfelder geben und weibliche Vorbilder auf wissenschaftlichen Leitungspositionen und in der Forschung präsentieren.

Einblick in unser Gehirn – aus dem Alltag einer Gehirnforscherin
mit der Johanna Quandt Professorin Petra Ritter
Wie funktioniert unser Gehirn, wenn wir beispielsweise aufgeregt sind oder uns sehr anstrengen? Können wir Entspannung messen und wie sieht das aus? Mit 3D Visualisierungen auf deinem Smartphone oder in Virtual Reality zeigen wir dir, was du schon immer über das Gehirn wissen wolltest. Du kannst gedankengesteuerte Computerspiele meistern oder deinem eigenen Gehirn beim Arbeiten zuschauen.  Mit der Virtual Brain Technologie bauen wir das Gehirn von Patientinnen und Patienten sowie Gesunden am Computer nach. So können wir Krankheiten des Gehirns simulieren und besser verstehen.
Viele verschiedenen Fähigkeiten und Disziplinen sind notwendig, um solche neuen Technologien auf die Beine zu stellen. Du wirst das Team treffen, das dahintersteckt: Mathematiker*innen, Informatiker*innen, Biolog*innen, Psycholog*innen, Mediziner*innen – sogar eine Künstlerin!

Physik trifft Hochleistungsmedizin in der Radiologie
mit der Ärztin und Wissenschaftlerin Dr. med. Lisa Adams

In der Radiologie treffen Physik und moderne Hochleistungsmedizin aufeinander. Bei uns hast Du die Möglichkeit, bei Untersuchungen wie beispielsweise der Computertomografie (CT) oder der Magnetresonanztomographie (MRT) dabei zu sein. Die Computertomografie ist eine Art des Röntgens, die es ermöglicht, den gesamten Körper in 3D darzustellen. Mit der Magnetresonanztomographie (MRT) können wir Struktur und Funktion von Gewebe und Organen im Körper sichtbar machen. Außerdem kannst Du auch selbst aktiv werden und mit dem Ultraschallgerät die eigenen Organe betrachten und wir geben Dir einen Einblick in die aktuellen Forschungsgebiete der Radiologie, wie z.B. die molekulare Bildgebung. Unter dem Mikroskop können wir bestimmte Krankheiten betrachten, um zu verstehen, wie diese Untersuchungstechniken funktionieren. Du kannst miterleben, wie neuartige Methoden entwickelt werden, die in Zukunft dabei helfen können, Krankheiten noch früher zu entdecken und zu behandeln.