Job offer (in German): Qualitätsmanagementbeauftragte/r in Mutterschutz- und Elternzeitvertretung

An der Charité ist im Bereich Clinical Research Unit (CRU) des BIH ab Beginn Mutterschutz folgende Position zu besetzen: Qualitätsmanagementbeauftragte/r in Mutterschutz- und Elternzeitvertretung

Ihr Aufgabengebiet:

Als MitarbeiterIn der BIH-CRU unterstützen Sie unter Einbeziehung aller CRU-Standorte die konzeptuelle Ausrichtung, den organisatorischen Aufbau sowie die Umsetzung der Richtlinien für das Qualitätsmanagementsystem sämtlicher in der CRU verwendeten Systeme und der durch die CRU umgesetzten Projekte im Rahmen des Gesamtkonzeptes des BIH. Sie unterstützen im Team die Entwicklung und Dokumentation von Anforderungen im Bereich des Qualitätsmanagementsystems für unterschiedliche Forschungsprojekte innerhalb der CRU und realisieren diese. Zu Ihrem Aufgabenbereichen können darüber hinaus auch die Bewertung eingehender Projekte bzgl. Arbeitsaufwand, Priorität und Durchführbarkeit, die campusübergreifende Supervision von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Hinblick auf das Qualitätsmanagementsystem und die Durchführung von Schulungsmaßnahmen. Ihre Arbeit und ggf. weitere Aufgabebereiche erfolgen in enger Absprache mit der jeweiligen CRU-Koordinatorin/ dem CRU-Koordinator, die/der den entsprechenden Aufgabenbereich in der CRU verantwortet.

Konkrete Aufgaben:

  • Weiterführung des Qualitätsmanagementsystems der CRU unter Einbeziehung aller CRU-Standorte mit dem Ziel der Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2015
  • Planung, Überwachung und Korrektur des Qualitätsmanagement-Systems
  • Koordination der Pflege, Überwachung und Lenkung des CRU Qualitätsmanagement-Handbuchs sowie der Dokumente und Aufzeichnungen inkl. Überprüfung, zentrale Freigabe und Verteilung studienspezifischer SOPs und Dokumente in Absprache mit den verantwortlichen Standortkoordinatorinnen und –koordinatoren
  • Weiterführung und Koordination von internen Qualitätsmanagement-Projekten, übergreifender Arbeitsgruppen sowie der Leitung des Qualitätszirkels und der damit verbundenen Pflege zu wissenschaftlichen Kooperationspartnern
  • Planung und Durchführung von internen Audits in Zusammenarbeit mit dem zentralen Qualitätsmanagement der Charité
  • Erstellung eines Jahresabschlussberichtes zum verantworteten Aufgabengebiet in Absprache mit den jeweiligen Vorgesetzten
  • Regelmäßige Berichterstattung an die Leitung über den Entwicklungsstand des Qualitätsmanagement-Systems, einschließlich der Übermittlung qualitätsrelevanter Daten
  • Sicherstellung und Anhebung des Qualitätsbewusstseins bei allen an der Studiendurchführung beteiligten Personen durch Planung und Durchführung von Schulungsmaßnahmen bezüglich des Qualitätsmanagements in Zusammenarbeit mit dem Bereich Fortbildung der CRU

Ihr Profil:

  • Sie haben eine Qualifikation zur/zum QM - Beauftragte/n im Bereich des klinischen Qualitätsmanagements ggf. der klinischen Forschung
  • Sie haben fundierte Kenntnisse der DIN ISO 9001:2015 und verfügen idealerweise über eine formale Qualifikation zum (internen) Auditor oder Assessor inkl. entsprechender praktischer Anwendung und Erfahrung in der Durchführung von Audits und Erstellung von Auditberichten
  • Weiterhin bringen Sie optimalerweise Erfahrungen im Aufbau und der Begleitung des QM-Zertifizierungsprozesses einer Studienorganisation / Clinical Research Unit mit und haben bereits Erfahrung in der Lenkung von Dokumenten und der zu schaffenden strukturellen Voraussetzungen gesammelt
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Durchführung klinischer Studien wären wünschenswert
  • Wünschenswert sind ebenfalls Erfahrung im Aufbau und der Etablierung eines Risiko- und Fehlermanagements sowie fach- und campus-übergreifendes Verständnis, ggf. Kenntnis der Spezifika von Forschungsbereichen innerhalb der Charité

Wir wünschen einen sehr sorgfältigen und selbstständigen Arbeitsstil mit entsprechender Eigeninitiative sowie eine strukturierte, eigenverantwortliche Arbeitsweise, verbunden mit einem hohen Maß an analytischem Denkvermögen, Motivation und Belastbarkeit. Sehr gute Deutschkenntnisse, gute bis sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Organisations- und Kommunikationsfähigkeit und sicheres, verbindliches Auftreten, sowie soziale Kompetenz und Teamfähigkeit runden Ihr Profil ab. Fundierte EDV-Kenntnisse (MS Office-Anwendungen) werden vorausgesetzt.

Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD-VKA-K mit 30 bis 39 Wochenarbeitsstunden (Teilzeitbeschäftigung grundsätzlich möglich) zunächst befristet als Mutterschutz- und Elternzeitvertretung ggf. mit der Option auf Verlängerung . Die Tarifverträge finden Sie auf der Karriereseite unserer Homepage: www.charite.de/karriere/

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte in einem (1) PDF ausschließlich per E-Mail unter Angabe der o.g. Kennziffer DM.BIH-27.17 bis zum 28.02.2018 an: cru-bewerbung@bihealth.de

Zusatzinformation:
Die Charité – Universitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilw. ein erweitertes Führungszeugnis verlangt.
Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Evtl. anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.