Nationale Infrastruktur in der Demenzversorgungsforschung stärken: Beteiligung versorgungsrelevanter Berufsgruppen an einem nationalen Netzwerk zur Demenzversorgungsforschung (in German)

Gefördert werden Forschungsprojekte, welche wissenschaftliche Erkenntnisse liefern, wie die für die Versorgung von Menschen mit Demenz relevanten Akteur*innen erreicht werden können. Diese sollen die in einem entstehenden Netzwerk geteilten Erkenntnisse nutzen können, um dadurch langfristig eine verbesserte pflegerische und medizinische Versorgung von Menschen mit Demenz zu erreichen. Es soll partizipativ ein Konzept entwickelt werden, wie die Beteiligung der versorgungsrelevanten Berufsgruppen gelingen und wie die Perspektive von pflegenden Angehörigen und Menschen mit Demenz auf die Versorgung berücksichtigt werden kann. Der partizipative Ansatz soll integraler Bestandteil des Vorhabens sein.
Das Antragsverfahren ist zweistufig, eine Vorhabenbeschreibung kann bis zum 30. September 2020 eingereicht werden.

Weitere Informationen
Link zur Bekanntmachung