Richtlinie zur Förderung von Zuwendungen für Nachwuchsgruppen in der Versorgungsforschung (in German)

Ziel dieser BMBF-Maßnahme ist die Förderung des fortgeschrittenen wissenschaftlichen Nachwuchses in der Versorgungsforschung. Es werden Nachwuchsgruppen gefördert, die ein versorgungsrelevantes und inhaltlich-methodisch anspruchsvolles Forschungsprojekt durchführen, das von der Leiterin bzw. dem Leiter der Nachwuchsgruppe konzipiert wurde. Dies soll auch zur Vorbereitung des Antrittes einer Professur oder einer weiteren wissenschaftlichen Leitungsfunktion beitragen. Die Themen der Forschungsprojekte müssen eine hohe Relevanz für die Patientenversorgung haben und/oder sollten zur methodischen Weiterentwicklung der Versorgungsforschung in Deutschland beitragen. In der Ausschreibung wird gefordert, dass die Perspektive der Betroffenen (Patient*innen, Angehörige, beteiligte Berufsgruppen) möglichst auf allen relevanten Ebenen und Prozessen der Forschung und der Versorgung einbezogen werden, um die Bedarfsgerechtigkeit von Patientenversorgung sicherzustellen und ihre Akzeptanz zu erhöhen. Es können auch Mittel z.B. für Reisekosten oder Entschädigungen für Verdienstausfall bei berufstätigen Betroffenenvertreter*innen beantragt werden.
Das Verfahren ist zweistufig, Projektskizzen können bis zum 07. Juli 2020 eingereicht werden.

Link zur Ausschreibung