Zum Seiteninhalt springen

Staatssekretär Christian Luft vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF): „Wir sind sehr froh, dass wir mit Dr. Michael Frieser einen so erfahrenen Wissenschaftsmanager für das BIH gewinnen konnten. Wir sind davon überzeugt, dass er gemeinsam mit Professor Baum das BIH auf seinem erfolgreichen Kurs weiter voranbringen wird. Wir wünschen ihm viel Freude bei seiner neuen Aufgabe.“

Auch der Staatssekretär für Wissenschaft und Forschung des Landes Berlin, Steffen Krach, bestätigte die ausgezeichnete Wahl des neuen administrativen BIH-Direktors: „Mit seiner langjährigen Erfahrung in der Wissenschaftsadministration ist Herr Dr. Frieser für die Aufgaben im Direktorium des Berlin Institute of Health in der Charité bestens qualifiziert. Ich wünsche ihm, in Zusammenarbeit mit Prof. Baum, viel Erfolg bei der weiteren strategischen Entwicklung des BIH. Mit der erfolgreichen Integration in die Charité und der Vervollständigung des Direktoriums hat das BIH nun die besten Voraussetzungen, die Gesundheits- und Wissenschaftsstadt Berlin in Zukunft nachhaltig zu stärken und dabei wissenschaftliche Erkenntnisse schneller zum Nutzen von Patientinnen und Patienten einzusetzen.“

Erfahrungen auf relevantem Gebiet

Dr. Michael Frieser wird in seiner neuen Funktion für den kaufmännischen und administrativen Geschäftsbereich des BIH zuständig sein und gemeinsam mit dem wissenschaftlichen Direktor und Leiter des BIH Direktoriums, Professor Christopher Baum, die Verantwortung für die Leitung des BIH übernehmen.

Wissenschaftlicher Direktor und Leiter des BIH Direktoriums, gleichzeitig Vorstand für den Translationsforschungsbereich der Charité – Universitätsmedizin Berlin, Professor Christopher Baum: „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit. Mit Dr. Michael Frieser hat das BIH nun einen administrativen Direktor, der aufgrund seiner naturwissenschaftlichen Ausbildung und seiner langjährigen Verwaltungstätigkeit im Paul-Ehrlich-Institut geradezu idealtypisch für diese Aufgaben qualifiziert ist.“

Dr. Michael Frieser, Administrativer Direktor des BIH: „Die Mission des BIH, Forschungsergebnisse aus dem Labor möglichst rasch zum Patienten zu bringen, ist hochspannend und attraktiv. Ich freue mich darauf, an dieser Herausforderung mitzuarbeiten.“

Verwaltungsfachwirt und promovierter Biologe

Dr. Michael Frieser studierte an der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung in Köln und schloss 1988 mit dem Diplom als Verwaltungsfachwirt ab. Anschließend studierte er Biologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. In seiner Diplomarbeit in klinischen Arbeitsgruppen der Max-Planck-Gesellschaft beschäftigte er sich mit Rheumatologie und Bindegewebsforschung. Von 1994 bis 1996 promovierte er am Institut für Experimentelle Medizin der Universität in Erlangen zum Dr.rer.nat mit einer Arbeit zum Endothel, der innersten Zellschicht von Blutgefäßen. Direkt im Anschluss wechselte er als Referatsleiter für Informationstechnik ans Paul-Ehrlich-Institut in Langen, wo er nach verschiedenen Positionen seit 2003 die gesamte Verwaltung leitet.

Dr. Michael Frieser ist verheiratet und hat zwei Kinder im Alter von 13 und 16 Jahren.

Fotos

Aufzeichnung

Fotogalerie

  • Fotogalerie

    Sehen Sie hier die Fotogalerie des Amtsantritts von Dr. Michael Frieser als Administrativer Direktor des Berlin Institute of Health in der Charité (BIH).

    Zur Fotogalerie

Dr. Stefanie Seltmann

Leiterin Stabsstelle Kommunikation, Pressesprecherin

Kontaktinformationen
Telefon:+49 30 450 543 019
E-Mail:stefanie.seltmann@bih-charite.de