Zum Seiteninhalt springen

Sie erkennen Frühstadien von Krebs in der Mundhöhle mithilfe von Künstlicher Intelligenz, verhindern Amputationen nach Gefäßverschluss mit nicht-invasivem, sensor-basiertem Monitoring, entwickeln eine Alkohol-Entwöhnungstherapie mit Hilfe virtueller Realität und helfen mit einem multimodalen Ansatz Frauen, die an sexueller Dysfunktion leiden. Mit einer KI-Lösung erleichtern sie die Auswertung schwieriger radiologischer Aufnahmen, begehen neue Wege bei Studien im Krebsbereich und erhöhen die Sicherheit von Stammzelltransplantationen, indem sie zuverlässiger die Spender und Empfängerinnen finden, deren Zellen am besten zueinander passen, und damit die gefürchtete Graft-Versus-Host-Disease verhindern, bei der sich die Spenderzellen gegen den Empfänger richten. Die insgesamt sieben interdisziplinären Teams aus Charité und BIH setzen auf digitale Technologien, um Patientinnen und Patienten zu helfen. Das Digital Health Accelerator (DHA) Programm des BIH unterstützt die Teams dabei, digitale Gesundheitslösungen zu entwickeln und bis in die Anwendung bzw. den Markt zur überführen.

Im Publikum sitzen Vertreter*innen aus der Politik, der Gesundheitswirtschaft, von Versicherungen und Patient*innenorganisationen, und Kolleg*innen aus Klinik und Forschung. Die Keynote Lecture hält Hedi Razavi, PhD, Managing Partner bei German Entrepreneurship mit dem Spezialthema künstliche Intelligenz. Sie hat bereits selbst im Silicon Valley ein Unternehmen gegründet und entwickelte am Herzzentrum Leipzig moderne Therapien für Herzrhythmusstörungen. Außerdem berichten zwei erfolgreiche Spin-Offs des DHA-Programms über ihre Erfahrungen als Gründer aus Sicht eines Klinikdirektors und CEOs.

Grußworte kommen von Professor Heyo Kroemer, dem Vorstandsvorsitzenden der Charité, Professor Axel Pries, dem Dekan der Charité, sowie Professor Christopher Baum, dem Vorsitzenden des Direktoriums des BIH und Vorstand des Translationsforschungsbereiches der Charité. Er sieht digitale Technologien als eine große Chance für die Medizin: „Wir brauchen innovative medizinische Lösungen auf der Basis von Künstlicher Intelligenz, Apps und Automatisierung. Im Digital Clinician Scientist Programm von BIH und Charité unterstützen wir junge Mediziner*innen dabei, ihre digitalen Ideen zu verfolgen. Mit dem Digital Health Accelerator Programm helfen wir ihnen, die Ideen in die Anwendung zu überführen. In Zukunft wollen wir das Programm auch für digitale Innovatoren anderer Universitätsklinika öffnen. Wir freuen uns über das fünfjährige Bestehen und danken dem großartigen Engagement aller Beteiligten. Sie zeigen, wie aus Forschung Gesundheit wird.“

Über das BIH Digital Health Accelerator Programm

Das Digital Health Accelerator (DHA) Programm des BIH wird durchgeführt von Charité BIH Innovation, dem gemeinsamen Technologietransfer von BIH und Charité. Es unterstützt Mediziner*innen und Forscher*innen bei der Entwicklung digitaler Gesundheitslösungen, um sie in den Gesundheitsmarkt bzw. in die medizinische Anwendung zu überführen. Ziel ist der Nutzen für Patient*innen und das gesamte Gesundheitssystem. Kernbestandteile des Programms umfassen Fördermittel, einen strukturierten Prozess zur Entwicklung von Medizinprodukten und anderer Softwarelösungen für den Gesundheitsbereich, Mentoring durch erfahrene Expert*innen, Zugang zu Talenten, möglichen Industriepartnern und Investoren, sowie ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld im BIH Digital Labs Co-working Space. Bisher förderte das Programm über 35 Projekte, davon sind 14 Projekte aktuell im Programm. Sieben Ausgründungen sind bereits aus dem Programm hervorgegangen – sechs junge Unternehmen und eine Non-Profit Organisation mit insgesamt über 100 Arbeitsplätzen in der Region. 

Journalisten sind herzlich eingeladen, am Event teilzunehmen und zu berichten. Der Live-Event findet am 31.5.2022 ab 18:30 Uhr in der Villa Elisabeth, Invalidenstraße 3, 10115 Berlin statt. Die Sprache der Veranstaltung ist Englisch.

Mehr Informationen zum Digital Health-Accelerator-Programm finden Sie hier

Mehr Informationen und die Anmeldung zum Demo Day finden Sie hier

Dr. Stefanie Seltmann

Leiterin Stabsstelle Kommunikation, Pressesprecherin

Kontaktinformationen
Telefon:+49 30 450 543 019
E-Mail:stefanie.seltmann@bih-charite.de