Zum Seiteninhalt springen

Mission

Das Berlin Center for Translational Vascular Biomedicine (VasBioBerlin) integriert Forschungsaktivitäten an drei wichtigen Life-Science-Einrichtungen - dem Berlin Institute of Health (BIH), dem Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) und der Charité - Universitätsmedizin Berlin. Damit bildet das Center ein beispielloses Cluster und Nukleus, der die gefäßbiologischen Forschungsaktivitäten in Berlin verbindet und inspiriert. Durch den synergetischen Ansatz werden Know-how und Technologien gebündelt, um neue Therapien und personalisierte Ansätze für die Diagnostik und Behandlung einer Vielzahl von fortschreitenden Krankheiten zu entwickeln.

VasBioBerlin zielt darauf ab, Morbidität und fortschreitende Endorganschäden bei Gefäßerkrankungen zu verhindern oder rückgängig zu machen, indem es die lokalen und systemischen Ursachen und die klinische Manifestation der vaskulären Dysfunktion entschlüsselt, konzeptualisiert und behandelt. Es kombiniert interdisziplinäre experimentelle und klinische Forschung auf der Basis von klinischen Kohorten, neuartigen humanisierten Krankheitsmodellen und generativen computergestützten Modellierungsansätzen.

Vom integrativen Charakter geleitet, nutzt und nährt die Gefäßforschung die Forschungsaktivitäten in den Neurowissenschaften, der Herz-Kreislauf-, Nieren- und Stoffwechselforschung, der Immunologie und der Krebsforschung. Sie verfolgt organübergreifende Fragestellungen der vaskulären Biomedizin und bietet vielfältige Wechselwirkungen mit den bestehenden Forschungsaktivitäten in Berlin. Translationale vaskuläre Biomedizin zielt darauf ab, Strategien für die personalisierte Behandlung von Gefäßerkrankungen zu entwickeln, interdisziplinäre Wissenschaftler*innen und Kliniker*innen mit translationaler Denkweise und Forschungsagenda zu inspirieren und neue Generationen von wegweisenden translationalen Wissenschaftler*innen auszubilden.

Zusammensetzung des Centers

Das Center wird durch das Steuerungskomitee geleitet, das in Abstimmung mit den Direktoraten von BIH, MDC und Charité die strategische Ausrichtung entwickelt, die Vergabe von Projektmitteln innerhalb des Centers koordiniert und den wissenschaftlichen Austausch durch die Ausrichtung von vielfältigen Veranstaltungen fördert. Das Steuerungskomitee setzt sich aus neun leitenden Wissenschaftler*innen zusammen, siehe Tabelle unten. Das Steuerungskomitee trifft sich monatlich. 

Steuerungskomitee
Name Affiliation
Holger Gerhardt (Sprecher) Gruppenleiter “Integrative Vaskuläre Biologie“ (MDC), Professor für Experimentelle Kardiovaskuläre Forschung (Charité, BIH), DZHK Professor (Deutsches Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung)
Kai-Uwe Eckardt (stellv. Sprecher) Direktor der Klinik m. S. Nephrologie und Internistische Intensivmedizin (Charité)
Michela Di Virgilio Gruppenleiterin, „Genomdiversifikation & Integrität“ (MDC, Charité)
Norbert Hübner Gruppenleiter “Experimentelle Genetik von Herz- Kreislauferkrankungen “ (MDC)
Wolfgang Kübler Direktor des Instituts für Physiologie (Charité)
Ulf Landmesser Direktor der Klinik für Kardiologie (Charité) und ärztlicher Leiter des CharitéCentrum für Herz-, Kreislauf- und Gefäßmedizin
Dominik N. Müller Gruppenleiter „Hypertonie-vermittelter Endorganschaden“, (Experimental and Clinical Research Center, ECRC & MDC)
Tobias Pischon Gruppenleiter „ Molekulare Epidemiologie” (MDC)
Michael Potente Gruppenleiter “Angiogenese & Metabolismus” (BIH, Charité)

Sounding Board und Core Faculty

Zusätzlich berät ein externes Sounding Board mit internationalen Expert*innen auf dem Fachgebiet das Centers hinsichtlich der internationalen Sichtbarkeit, der Auswahl von Projektmitteln und der strategischen Entwicklung des Centers. Es setzt sich aus den folgenden Mitgliedern zusammen: 

  • Gabriele Bergers (VIB Leuven, Belgien)
  • Keith Channon (University of Oxford, UK)
  • Lena Claesson-Welsh (Uppsala University, Schweden)
  • Filippo Crea (Catholic University of Rome, Italien)
  • Stefanie Dimmeler (Goethe-Universität Frankfurt, Deutschland)
  • Timothy Hla (Boston Children’s Hospital, USA)
  • Klaus Ley (La Jolla Institute for Immunology, USA)
  • Ton Rabelink (University of Leiden, Niederlande)

Zur aktuellen Core Faculty des Centers gehören Prof. Holger Gerhardt (MDC, Integrative Vaskuläre Biologie) und Prof. Michael Potente (BIH, Angiogenese & Metabolismus). Die Fakultät wird durch die gezielte Rekrutierung von internationalen Expert*innen für "Vascular Disease" und "Data Science" ergänzt werden. Alle Forschungsgruppen sind im Käthe-Beutler-Haus auf dem Campus Buch angesiedelt. Weitere Informationen zu den Forschungsgruppen finden Sie hier.

Teilnahme

Interessierte Wissenschafter*innen und Kliniker*innen sind herzlich eingeladen, VasBioBerlin beitzutreten und an den vielfältigen Veranstaltungen teilzunehmen. Für die Aufnahme in den Email-Verteiler können sie sich hier anmelden.