Zum Seiteninhalt springen

In der Tradition von Julius Wolff

Unser Institut stellt sich in die Tradition von Julius Wolff, dem Gründer der orthopädischen Klinik an der Charité. Sein Wolff'sches Gesetz verdeutlicht den direkten Zusammenhang von Mechanik und Medizin und zeigt, dass sich die Form und Struktur des Knochens ständig an mechanische Belastungen anpasst. Bis heute besitzt diese Arbeit eine hohe Relevanz in der Knochen- und Muskelforschung

Mehr Informationen

Forschung inspiriert durch Julius Wolff

Wir setzen an die Arbeit von Julius Wolff an und untersuchen, wie die Biologie auf mechanische Stimulation reagiert. Beispielsweise erforschen wir die Belastungen und Beanspruchungen des Bewegungsapparates von Patienten und Sportlern. Weiterhin beschäftigen wir uns mit der Regeneration von Knochen, Knorpeln, Muskeln und Bändern und analysieren die dabei wirkenden Belastungen in Gelenken und Knochen.

Mehr Informationen

Forschungsverbünde

Das Julius Wolff Institut spielt eine führende Rolle in zahlreichen Forschungsverbünden und  ist maßgeblich an der Entstehung und Etablierung mehrere Forschungsverbünde beteiligt. Neben der Grundlagenforschung bündeln diese Netzwerke auch translationale Forschung für die klinische Praxis. Die Verbünde konzentrieren sich in ihren Forschungsaktivitäten auf Musculoskeletale Erkrankungen und Regenerative Therapien.

Mehr Informationen

Translation der Forschung in die Klinik

Unsere Arbeit verbessert die Patientenversorgung und bringt Innovationen bei Implantaten für den Gelenkersatz und die Frakturversorgung. Durch ein besseres Verständnis der Biologie der Heilung entwickeln wir neue Therapieformen und Produkte zur Beschleunigung der Heilung. Für die Übertragung in die klinische Praxis kooperieren wir eng mit nationalen und internationalen Partnern aus Industrie und Forschung.

Mehr Informationen

Klinische Kooperation

Durch unsere praxisnahe Forschung arbeiten wir eng mit dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie zusammen. Das überregionale Centrum deckt als universitäre Einrichtung der Maximal-versorgung für Patienten aus dem In- und Ausland sowohl in der operativen als auch konservativen Behandlung das gesamte Spektrum der modernen Orthopädie und der modernen Unfall- und Wiederherstellungschirurgie ab.

Mehr Informationen

Arbeitsgruppen

  • Arbeitsgruppe

    Engineering Regenerative Therapies

    Georg Duda

    Sowohl mechanische als auch biologische Prozesse arbeiten zusammen, um das Ergebnis der muskuloskeletalen Regeneration zu bestimmen. Während viele der biologischen Faktoren identifiziert wurden und…

    Mehr erfahren
  • Arbeitsgruppe

    Computergestüzte Mechanobiologie

    Sara Checa Esteban

    Die Gewebe des Bewegungsapparates sind exquisit designed und verfügen über hervorragende mechanische Eigenschaften. Die Gewebe sind auch in der Lage, sich an wechselnde mechanische Bedingungen…

    Mehr erfahren
  • Arbeitsgruppe

    Biomechanik der Wirbelsäule

    Hendrik Schmidt

    Rückenschmerz ist die erstgenannte Volkskrankheit Deutschlands. Die Lebenszeitprävalenz von akuten Rückenschmerzen liegt bei etwa 70%. Die Prävalenz chronischer Rückenschmerzen wird mit 8 bis 21%…

    Mehr erfahren
  • Arbeitsgruppe

    Knochenheilung

    Katharina Schmidt-Bleek

    Knochen ist ein sehr interessantes Gewebe, da es zur Regeneration fähig ist, nachdem es eine Verletzung erlitten hat. Trotzdem kommt es auch heute noch und auch bei guter medizinischer Versorgung, bei…

    Mehr erfahren

Link zur Website