Zum Seiteninhalt springen

Suchergebnisse

  • Pressemitteilung Digitale Medizin

    Sylvia Thun setzt Standards für medizinische Daten

    Professorin Sylvia Thun ist Ärztin, Diplomingenieurin und Expertin für IT-Standards im Gesundheitswesen. Die Direktorin der Core Unit eHealth und Interoperabilität am Berlin Institute of Health in der Charité (BIH) erhält nun eine W3 Professur auf Lebenszeit für Digitale Medizin und Interoperabilität. Ihr Ziel ist es, Daten aus der medizinischen…

  • Pressemitteilung Biomechanik

    Woher kommen Rückenschmerzen? Neue DFG-Forschungsgruppe bewilligt

    Schmerzen im unteren Rückenbereich gehören zu den häufigsten Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystems. Sie sind daher von großer medizinischer, sozialer und nicht zuletzt ökonomischer Bedeutung. Die interdisziplinäre Forschungsgruppe „Die Dynamik der Wirbelsäule: Mechanik, Morphologie und Bewegung für eine umfassende Diagnose von…

  • Pressemitteilung Herz-Kreislauf-Forschung Digitale Medizin

    CAEHR – Herz-Kreislauf-Erkrankungen optimal behandeln

    Die Digitalisierung in der Medizin zeigt bereits heute Erfolge. Das Modellprojekt CAEHR zeigt am Beispiel von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie Patientinnen und Patienten vom Austausch medizinischer Daten profitieren können. Die Charité – Universitätsmedizin Berlin mit dem Berlin Institute of Health (BIH) in der Charité und das kommunale…

  • Pressemitteilung Seltene Erkrankungen

    Digitale Grundlagen für die Forschung an Seltenen Erkrankungen

    20 Universitätskliniken und weitere Partner haben sich im Projekt CORD-MI (Collaboration on Rare Diseases) deutschlandweit zusammengeschlossen, um die Patient*innenversorgung sowie die Forschung im Bereich der Seltenen Erkrankungen zu verbessern. CORD-MI wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und baut auf den…

  • Nachricht Seltene Erkrankungen

    Was hilft bei erblicher Adipositas?

    Berlin Institute of Health (BIH) in der Charité veröffentlicht Podcast zu seltener angeborener Fettleibigkeit zum Tag der Seltenen Erkrankungen.

  • Nachricht QUEST Center Klinische Translation

    Vertrauenswürdige und transparente Forschung fördern: German Reproducibility Network gegründet

    Acht Hauptakteure für Open Science in Deutschland haben das German Reproducibility Network gegründet. Dieses fachübergreifende Konsortium widmet sich der Förderung von reproduzierbarer und robuster Forschung auf nationaler Ebene. Das BIH QUEST Center des Berlin Institute of Health (BIH) ist eines der Gründungsmitglieder. Das Netzwerk ist offen für…

Pressekontakt

Dr. Stefanie Seltmann

Leiterin Stabsstelle Kommunikation, Pressesprecherin

Kontaktinformationen
Telefon:+49 30 450 543 019
E-Mail:stefanie.seltmann@bih-charite.de