Zum Seiteninhalt springen

Am Ende des Programms steht die abgeschlossene Facharztausbildung und idealerweise die erfolgreiche Habilitation. Das Programm trägt dazu bei, eine neue Generation translational geschulter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auszubilden, welche die schnellere Translation wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Anwendung befördern soll.
Im Rahmen des Programms gibt es zwei Tracks: den Clinician Scientist Track und den Junior Clinician Scientist Track. Der Junior Clinician Scientist Track richtet sich an Ärztinnen und Ärzte im ersten bis dritten Jahr ihrer Facharztausbildung. Der Clinician Scientist Track fördert Ärztinnen und Ärzte ab dem vierten Jahr. Insgesamt werden aktuell über 100 Clinician Scientists und Junior Clinician Scientists gefördert.

Geschichte

Das Clinician Scientist Program startete im Jahr 2011 als "Friedrich C. Luft" Clinical Scientist-Pilotprogamm (Förderung durch die Volkswagen Stiftung und die Stiftung Charité). Nach der erfolgreichen Pilotphase wuchs das Programm stetig – durch Unterstützung der medizinischen Fakultät der Charité – Universitätsmedizin Berlin, der Stiftung Charité, der Privaten Exzellenzinitiative Johanna Quandt, der Berlin-Brandenburg Schule für Regenerative Therapien (BSRT), der Berlin School of Integrative Oncology (BSIO), des Excellenzclusters NeuroCure sowie des BIH. 2015 wurde das Programm organisatorisch in der BIH Biomedical Academy integriert und heißt seitdem BIH Charité Clinician Scientist Program.

Voraussetzungen

Einstellungsvoraussetzung für alle Clinician Scientist Stellen sind die abgeschlossene Promotion mit mindestens "magna cum laude" (Dr. med., Dr. med. dent., PhD oder ein vergleichbarer akademischer Grad), hochrangige wissenschaftliche Publikationen und eine erfolgversprechende Projektskizze.

Voraussetzungen der Tracks

  • Clinician Scientist Program

    Die Kandidatin/der Kandidat muss einen Arbeitsvertrag mit der Charité – Universitätsmedizin Berlin und mindestens drei Jahre ihrer/seiner Facharztausbildung absolviert haben.

    Mehr erfahren

Bewerbung

Sowohl für das Clinician Scientist Program als auch für das Junior Clinician Scientist Program werden jeweils zweimal jährlich Calls ausgeschrieben. Für die Bewerbung ist unter anderem ein Projektantrag nötig, der das geplante Forschungsvorhaben umreißt. Mehr Informationen finden Sie im Archiv unserer Ausschreibungen.

Statement: Eva Schrezenmeier (Sprecherin des CSP)

Kontakt

  • Dr. Nathalie Huber, BIH Charité Clinician Scientist Programm

    Dr. Nathalie Huber

    Leitung (komm.) BIH Biomedical Innovation Academy (BIA); Leitung BIA strategische Karriereentwicklung & Talentmanagement; Leitung Clinician Scientist Geschäftsstelle

    Kontaktinformationen
    Telefon:+49 (0) 30 450 543 017
    E-Mail:nathalie.huber@bihealth.de
  • Dr. Beatrice Sobek

    Koordinatorin BIA – Clinician Scientist Programm

    Kontaktinformationen
    Telefon:+49 (0) 30 450 543 307
    E-Mail:beatrice.sobek@bihealth.de