Berliner Institut für Gesundheitsforschung - Charité und Max-Delbrück-Centrum

Deutschlandweite Standards für Corona-Daten

BIH und weitere Akteure des Gesundheitswesens haben cocos-Initiative (Corona Component Standards) etabliert, um Forschungsergebnisse zu COVID-19 zusammenzuführen.

Zur Pressemitteilung

BIH-Podcast: Aus Forschung wird Gesundheit

"Warum ist das COVID19 besonders gefährlich für Herzpatient*innen?" - Professor Ulf Landmesser, Ärztlicher Leiter des Charité Centrums für Herz-, Kreislauf- und Gefäßmedizin, im BIH-Podcast.

Zum Podcast

Wie entsteht Lungenfibrose?

Forscher*innen der Charité, des BIH und in Heidelberg ist es gelungen, die Entstehung von Lungenfibrose und die Rolle des Proteins NEDD4-2 im Detail nachzuverfolgen.

Zur Pressemitteilung

Welche Zellen befällt das Coronavirus?

Forscher*innen des BIH, der Charité und der Thoraxklinik des Uniklinikums Heidelberg haben untersucht, welche Zellen in der Lunge vom Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert werden können.

Zur Pressemitteilung

Call: SPARK-BIH

Wir freuen uns auf Bewerbungen für den dritten SPARK-BIH Call für Projekte zur Entwicklung innovativer Therapien und Diagnostiken. Deadline ist der 18. Juni 2020.

Zum Call

Unsere Mission: Translation!

Die Mission des BIH ist die medizinische Translation: Das BIH will Erkenntnisse aus der biomedizinischen Forschung in neue Ansätze zur personalisierten Vorhersage, Prävention und Therapie übertragen und umgekehrt neue Forschungsansätze aus klinischen Beobachtungen entwickeln. Das Ziel ist immer der medizinische Nutzen für Patient*innen.

Mehr zur Mission des BIH

BIH im Spreepalais geschlossen - Corona-Forschung läuft auf Hochtouren

Zum Schutz gegen SARS-CoV-2 arbeitet das BIH weitgehend im Homeoffice. Die Forschung zu Corona/COVID-19 läuft derweil auf Hochtouren.

Ein neues Kapitel für das Berlin Institute of Health

Anja Karliczek und Michael Müller haben die Verwaltungsvereinbarung zur Integration des BIH in die Charité unterzeichnet.